Schulung und Ausbildung

Die Tendenz geht hierbei eindeutig zur Qualität Das heißt: Pflichtnachweise wie Führungszeugnis und Gesundheitsbescheinigung reichen meist nicht mehr – mittlerweile sind Schulungen, Lehrgänge und Seminare erforderlich. Der Bundesverband schreibt eine Qualifizierung von mindestens 160 Unterrichtsstunden vor - inklusive eines Kurses über Erste Hilfe bei Kleinkindern. Während dieser Zeit bekommen Interessenten sämtliche Grundlagen, über pflegerische und pädagogische Fähigkeiten, vermittelt, die notwendig sind, um als Betreuungskraft für Kinder arbeiten zu können. Es spielt auch keine Rolle, ob man sich anschließend mit der Qualifizierung selbstständig machen möchte, oder sich für die Zukunft vom Jugendamt vermitteln lassen will. Am Ende eines Lehrgangs steht das Zertifikat „Qualifizierte Tagespflegeperson“.

Die Kosten solch einer Schulung werden oftmals durchs Jugendamt und den Europäischen Sozialfond bezuschusst. Auf einen Eigenanteil etwa zwischen 100 und 800 Euro muss man sich allerdings einstellen. 

StädteRegion Aachen - Der Städteregionsrat
A 51 - Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung
Zollernstraße 10
52070 Aachen
jugendamt@staedteregion-aachen.de

 

Postanschrift:
StädteRegion Aachen, 52090 Aachen

Besucheranschrift:
Zollernstraße 10, 52070 Aachen
Annelene Erler
Tel:+49(241)51982480
Annelene.Erler
@staedteregion-aachen.de

Raum: D 054

Michael Söpper
Tel:+49(241)5198-2505
Michael.Soepper
@staedteregion-aachen.de

Raum: D 054